Wahlpflicht/Wahlrecht

In demokratischen Ländern besteht ein Wahlrecht. Hier hat jeder Bürger das Recht an einer Wahl aktiv oder passiv teilzunehmen. Ein aktives Wahlrecht ist das Recht jemanden zu wählen. Ein passives Wahlrecht ist das Recht auch selbst in ein Amt gewählt zu werden. Die Altersgrenze bei aktiven Wahlberechtigten ist zwischen 16 und 18 Jahren. Beim passiven Wahlrecht ist die Altersgrenze etwas höher und von Amt zu Amt unterschiedlich.

Für die Bundespräsidentenschaftswahlen liegt die Altersgrenze bei 35 Jahren. Die Wahlpflicht zielt darauf ab auch uninteressierte Bürger dazu zu bringen von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Mittlerweile wurde die Wahlpflicht in vielen Ländern abgeschafft.

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone