Larry Ellison

Lawrence „Larry“ Joseph Ellison wurde am 17. August 1944 in der Bronx, New York City geboren und ist Gründer und Präsident (CEO) des US-Softwarekonzerns Oracle.


Als Kind durchlebte Ellison ziemlich komplizierte Zeiten, als ihn seine Mutter mit nur neun Monaten zu Verwandten abgab und er dort in Chicago elternlos aufwuchs. Im Jahre 1962 konnte er die High School mit dem Ziel Universität von Illinois verlassen, um sich ganz der Mathematik in seinem Studium zu widmen.

Nach dem tragischen Tod seiner Stiefmutter konnte er sich nicht mehr auf Mathematikstoff konzentrieren und das Lernen fiel ihm sehr schwer. Als Folge blieb ihm ein erfolgreicher Abschluss verwehrt und er musste die Universität 1966 vorzeitig verlassen. Bereits ein Jahr nach seinem Hochschulabgang heiratete er erstmals eine Lehramtsstudentin namens Adda Quinn.

Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre arbeitete Ellison bei verschiedenen Computerfirmen und konnte sein Fachwissen über Informatik stetig erweitern. Eines der Hauptprobleme mit denen sich Ellison zu dieser Zeit beschäftigte war die zu geringe Kapazität der vorhandenen Massenspeichergeräte.

1974 präsentierte Ellison seinem damaligen Arbeitgeber ein innovatives Speicherverwaltungssystem, welches er in den Folgejahren noch weiter entwickelte. Ebenfalls 1974 kam es zur Scheidung von seiner Lebensgefährtin Adda Quinn, um zwei Jahre später zum zweitenmal einer Frau das Ja-Wort zu geben.
Im Jahre 1977 gründete Ellison seine eigene Firma namens Software Development Laboratories, heute besser bekannt als Oracle.

Oracle beschäftigt sich auch heute noch mit Datenbanktechnologie und konnte auf diesem Gebiet mit der Zeit große Erfolge feiern.
In seinem Privatleben ging es auch manchmal turbulent zu. So heiratete Ellison insgesamt viermal. Alle Ehen wurden geschieden. Die letzte Liaison ging er mit Melanie Craft ein. Die Ehe hielt sieben Jahre lang bevor sie 2010 geschieden wurde.

Ellison befindet sich zurzeit (Stand: April 2012) mit einem Vermögen von 36 Milliarden US-Dollar auf Platz 6 der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt.

 

Literatur über Larry Ellison

  • Mike Wilson: The Difference Between God and Larry Ellison. ISBN 0-06-000876-8
  • Matthew Symonds, Larry Ellison: Softwar: An Intimate Portrait of Larry Ellison and Oracle. ISBN 0-7432-2505-8
  • Daniel Ehrenhaft: Larry Ellison: Sheer Nerve (Techies). ISBN 0-7613-1962-X
  • David A. Kaplan: Silicon Valley. Die digitale Traumfabrik und ihre Helden. ISBN 3-453-17989-7 (hier Kap. V Oz, S. 158–202, über Larry Ellison)

 

Quellen der Biografie von Larry Ellison

http://de.wikipedia.org/wiki/Larry_Ellison

 

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone