Konservatismus

Der Begriff Konservatismus kommt ursprünglich vom lateinischen Wort conservare und bedeutet erhalten oder beibehalten. Im politischen Kontext geht es hier um eine Strömung, die es in ihrer Beschaffenheit und Vorgehensweise vorzieht Altbewährtes beizubehalten und fortzusetzen.

Man unterscheidet zwischen Struktur- und Wertekonservatismus. Der Strukturkonservatismus zielt darauf ab, zeitgenössische, gutfunktionierende Institutionen und Organisationen bestehen zu lassen, solange nicht bewiesen werden kann, dass Neugestaltungen einen deutlich ersichtlichen Fortschritt und Mehrwert mit sich bringen.

Die Beibehaltung und gleichzeitige Festhalten an bestimmten Werten nennt man dagegen Wertkonservatismus.

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone