Hu Jintao

Hú Jǐntāo wurde am 21. Dezember 1942 in Jiangyan, China geboren und ist ein chinesischer Politiker. Von 2003 bis 2013 war er Staatspräsident und von 2002 bis 2012 Paramount Leader der Volksrepublik China. Somit war der chinesische Partei-, Staats- und Armeechef in der Person Hu Jintaos vereint.

Hu Jintao wuchs bis zu seinem siebenten Lebensjahr in Jiangyan bei seiner Mutter auf. Als seine Mutter jedoch verstarb Übernahm seine Tante die Obhut und zog den kleinen Hu auf. Im Jahre 1959 zog es den 18-Jährigen dann in die Hauptstadt Chinas, nach Peking, wo er an der Tsinghua-Universität ein Ingenieursstudium für Wasserbau begann, welches er 1965 beendete.

Während seiner Studienzeit machte er auch die Bekanntschaft seiner späteren Ehefrau, die er später heiratete und mit der er zwei Kinder in die Welt setzte. Nach seinem Studium war er ab dem Jahre 1968 für eine Wohnungsbaubrigade in der Provinz Gansu tätig. 1974 wurde er dort Sekretär der Kommission für Investbau. Ein Jahr später stieg er zum Vizeseniorchef auf.

1980 wurde Jintao erstmals politisch aktiv und ging auf die Zentrale Parteischule in Peking. Zwei Jahre später avancierte er einerseits zum Sekretär des Kommunistischen Jugendverbandes in Gansu und andererseits zum Sekretär des Zentralkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes in Peking, dessen Vorsitz er 1983 übernahm. Ab 1985 bekleidete er das Amt des Parteisekretärs in der Provinz Guizhou.

Seit 1992 ist er Mitglied des Politbüros. Dank guter Kontakte zur chinesischen Führungsschicht konnte sich Jintao rasch als möglicher Kandidat für den Posten des Regierungs- oder Parteichefs hervortun. Dies brachte ihn schließlich dasAmt des Vizepräsidenten in China 1998 ein.

Am 15. November 2002 wurde er zum neuen Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Volksrepublik China gewählt. Im März des Folgejahres ernannte ihn der Nationale Volkskongress zum Staatspräsidenten der Volksrepublik und Ende 2004 zum Oberkommandeur der chinesischen Armee.  Im März 2013 löste ihn  Xi Jinping als Staatspräsident ab.

Jintao gilt bei Politexperten als eher konservativer Lenker, der nur wenig Platz für politische Erneuerungen zulässt. Mit einer überwältigenden Mehrheit von 99,7% (ohne Gegenkandidaten) bekam er 2008 den Zuschuss für eine weitere Amtszeit als Präsident. Im November 2012 trat er von seinem Parteivorsitz zurück um kurze Zeit später auch den Vorsitz der Zentralen Militärkommission abzuzulegen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Hu Jintao wurde 2010 vom Forbes Magazine zum mächtigsten Menschen der Welt erklärt.
2011 wurde er allerdings in der Forbes-Liste nur noch auf Platz drei der mächtigsten Persönlichkeiten gesetzt.

Literatur über Hu Jintao

  • Wu-ueh Chang and Chien-min Chao:Managing Stability in the Taiwan Strait: Non-Military Policy towards Taiwan under Hu Jintao,In:Journal of Current Chinese Affairs 3/2009, S. 99–118, ISSN 1868-1026.
  • Jean-Pierre Cabestan:China´s Foreign-and Security-policy Decision-making Processes under Hu Jintao,In:Journal of Current Chinese Affairs 3/2009, S. 63–97, ISSN 1868-1026.
  • Heike Holbig:Remaking the CCP´s Ideology: Determinants, Progress, and Limits under Hu Jintao,In:Journal of Current Chinese Affairs 3/2009, S. 35–61, ISSN 1868-1026

Links zu Bildern von Hu Jintao

http://ja.fotopedia.com/items/flickr-3952976597

 

 

Offizielle Webseiten von Hu Jintao

http://english.gov.cn/links/presidency.htm

Ähnliche Nachrichten:
Wēn Jiābǎo

http://www.youtube.com/watch?v=RERsI7VEYDA Wēn Jiābǎo wurde am 15. September 1942 in Tianjin geboren…

Zhou Xiaochuan

http://www.youtube.com/watch?v=4IZI9ZXHapw Zhou Xiaochuan kam 1948 in Yixing in der Provinz Heilongj…

China und USA: Mario Schmidt zum Besuch von Xi Jinping bei Donald Trump am 06.04.2017

http://www.youtube.com/watch?v=Iq2jXugCixo Schaltgespräch mit ARD-Korrespondent Mario Schmidt zum Be…

Xi Jinping eröffnet Kongress der Kommunistischen Partei in China

Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat am Mittwoch in Peking den 19. Parteitag der Kommunisti…

Sierens Welt: Oh, wie schön ist Panama!

Panama ist diese Woche diplomatisch von Taiwan zu China übergelaufen. Peking macht das zwar auch, um…

Xi Jinping eröffnet Parteikongress der Kommunisten in China

Peking (dpa) – Der nur alle fünf Jahre stattfindende Parteikongress der Kommunistischen Partei China…

Politik: Xi Jinping eröffnet Parteikongress der Kommunisten in China

Peking (dpa) – Der nur alle fünf Jahre stattfindende Parteikongress der Kommunistischen Partei China…

Panama bricht Beziehungen zu Taiwan ab und erkennt China an

Panama-Stadt. Die Regierung in Panama wird die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abbrechen und fo…

„Schauprozess“: Taiwanischer Aktivist erstmals in China vor Gericht

In China wird erstmals einem Aktivisten aus Taiwan der Prozess gemacht. Die Volksrepublik wirft Lee…

Wirbel um Job-Hopping von Rupprechters Ex-Sekretär

Im Jänner wurde ein Ex-Sekretär von Andrä Rupprechter Verwaltungsrichter, seit April ist er für den …

„Es war eine unvergessliche Zeit“: Erinnerung an Prager Frühling

Am 5. Januar 1968 wurde Alexander Dubcek zum Ersten Sekretär der tschechoslowakischen Kommunistisch…

China baut seinen Einfluss in Tschechien aus

Für die Volksrepublik China hat sich ein neues Tor nach Europa geöffnet. Die Tschechische Republik …

Taiwanesischer Aktivist verhaftet

Lee Mingche soll sich öffentlich kritisch zu den Beziehungen zwischen Taiwan und Peking geäussert ha…

Panama bricht diplomatische Beziehungen zu Taiwan ab

Panama-Stadt. Die Regierung in Panama wird die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abbrechen und fo…

Worum streiten die USA und China?

Wirtschaft, Taiwan, Nordkorea Peking (dpa) – Die USA und China sind Rivalen. Die beiden größten Volk…

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone